DIY Frühlingsdekoration

Allmählich lässt er sich erahnen -DER FRÜHLING! Erste Boten sind mir heute bereits begegnet! Unter strahlend blauem Himmel und von der Sonne geküsst, machte ich heute einen wunderbaren Spaziergang am Morgen!

Da kribbelt es einem schon sehr in den Fingern, den Frühling auch in sein Haus einziehen zu lassen. Lange genug war es trist und grau! Auf geht’s!  Herein mit dir, ich bin bereit!

2017-01-14-00-40-02

Da es tatsächlich noch ein Weilchen dauert, bis er ENDLICH da ist, könnt ihr euch bereits jetzt mit meinem heutigen Dekotipp auf die ersehnten Frühlingstage einstimmen! Wir fertigen nämlich einen Frühlingskranz an. Viele Materialien lassen sich bei einem kleinen Spaziergang an der frischen Luft sammeln. Kleine Äste, Moos, Steine … eignen sich wunderbar zum Gestalten eines Frühlingskranzes.

2017-01-14-00-41-16.jpg

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Strohkranz
  • Abwickelband (es geht auch ohne)
  • Moos (gibt es auch im BLUMENGESCHÄFT, wenn kein Wald in der Nähe ist…)
  • grüner Wickeldraht
  • Drahtschere
  • gesammelte Äste
  • gesammelte Steine
  • gesammelte Rinde evtl.
  • Filz
  • Bunte Federn
  • Tulpen, Hyazinthen oder Nazissen
  • Packpapier
  • Schnur)
  • Evtl. eine Vase

Und so wird’s gemacht:

  1. Der Strohrömer wird mit Abwickelband fest umwickelt. Dafür müsst ihr den Anfang des Bandes mit einer Hafte oder einem U-förmigen Stück Draht am Kranz befestigen. Nun könnt ihr beginnen, den Kranz zu umwickeln. Das Ende wird ebenso am Kranz festgesteckt.
  2. Schneidet 30-40 ca. 6cm lange Drahtstücke zurecht,  die ihr zu Haften biegt. Damit befestigt ihr nun das Moos am Kranz. Abwechslung im Gesamtbild erreicht ihr, wenn ihr verschiedene Moossorten anbringt oder das Moos etwas auf verschiedene Höhen schichtet. Ich habe etwas Filz in einem anderen Grünton mit eingearbeitet.
  3. Wenn ihr alles grob festgesteckt habt, dann umwickelt ihr das Moos bzw. den Kranz wieder von  mit grünem Wickeldraht. Der ist farblich sehr unauffällig. Steckt den Anfang des Drahtes vorher in den Kranzkörper. Achtet darauf, den Draht nach jedem Wickeln etwas festzuziehen, damit das Moos Halt bekommt. Das Ende wird auch wieder im Kranz versenkt.
  4. Jetzt könnt ihr verschiedene, dünne Äste unter den Draht stecken oder mit Haften an dem Kranz befestigen. Das darf ruhig etwas wild wirken.
  5. Wenn ihr Lücken entdeckt, könnt ihr diese mit grauem Filz oder Jutestücken auffüllen. Steckt es mit Draht fest.
  6. Topft nun eure Narzissen, Hyazinten oder Tulpen mit der aus und wascht die Zwiebel unter fließendem Wasser ab. Nehmt Packpapier und Schnur zur Hand, schneidet das Papier in Quadrate, die so groß sein sollten, dass ihr die Zwiebel in das Papier einschlagen könnt. Mit der Schnur bindet ihr das Papier oben zusammen.
  7. Der Kranz ist in diesem Fall das „NEST“ für eure Blumen. Da es relativ flach ist, eignet er sich gut als Tischdeko. Hierzu müsst ihr ganz einfach euren Kanz dort platzieren, wo er letztendlich stehen soll. Die in Papier eingeschlagenen Blumen stellt ihr dann nur noch in die Kranzöffnung (Mitte). Damit sie einen besseren Halt haben und nicht umkippen, kann man gesammelte Steine, Holzkugeln oder Scheiben aus Ästen dazwischenlegen.
  8. Ich habe auch kleine Traubenhyazinthen am Kranz befestigt. Auch bunte Federn aus dem Bastelladen verleihen eurem Werk eine frühlingshafte Leichtigkeit.
  9. Im zweiten Beispiel habe ich eine Pokalvase in silber  (weil es gut zu dem Rest meiner Dekoelemente passt😉) in die Kranzöffnung gestellt und Heidelbeerkraut und Hyazinthen hineingesteckt. Dieses Werkstück macht sich besonders gut auf einer Anrichte / einem Sideboard.

So könnt ihr im HANDUMDREHEN eine schöne Frühlingsdekoration für zuhause zaubern! Macht euch doch am besten gleich auf die Suche nach ein paar schönen Materialien aus der Natur. Viel Spaß beim Spaziergang und noch viel mehr Spaß beim NACHMACHEN!

💜💜💜Beste Grüße,💜💜💜

💜💜💜eure Tine💜💜💜

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s