Musiktipp> CAUSES-Under bridges that you built for me

Ich möchte euch zu Anfang erzählen, welcher Weg mich zu diesem Musiktipp führte…

(Vorsicht, ein Schwank aus meiner Jugend!!!!)

Vor einigen Jahren hatte ich ganz unverhofft ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse.

Es fing mit einer Busreise zu einem Kurztrip an… Der Bus war voller  Menschen, die alle einem schönen Wochenendaufenthalt in Amsterdam entgegenfieberten. Das Klima in diesem Bus war mit dem, eines tropischen Gewächshauses zu vergleichen…

Irgendwann kam mir die Fahrt unendlich lange vor und aus irgendeinem Grund bereute ich es, nicht mit dem Auto gefahren zu sein. Nach gefühlten 10 Stunden (tatsächlich waren es 5,5 Stunden) kamen wir endlich an. Überglücklich und ungeduldig begab ich mich sofort nach dem Check-In im Hotel mit meiner Begleitung in die Innenstadt. Ich hatte noch meine bequemsten Kleidungsstücke an, die mein Schrank für die lange Fahrt hergab. Ich betone -die BEQUEMSTEN (!!!) , nicht die SCHÖNSTEN Kleidungsstücke!!! So wandelten wir am Abend durch die schön beleuchtete Innenstadt Amsterdams, völlig egal wie ich gekleidet war und was die Leute darüber denken könnten…  Getreu dem Motto „Hier kennt uns ja niemand!“.

Irgendwo kam plötzlich ein wundervoller Gesang um die Ecke. Natürlich folgten wir diesen Klängen, um zu sehen, woher es wohl kommt und was da wohl los ist… Nach einigen hundert Metern war es so weit! Unzählige Menschen versammelten sich auf dem Dam Square. Durch die Menschenmenge hindurchgekämpft, sah ich den Ursprung dieser Musik. -Ein junger Mann mit Gitarre und einem Mikrofon! Um ihn herum saßen und standen Menschen, die wie gefesselt seiner Musik lauschten. Es war ihnen anscheinend völlig egal, wie kalt es war und mir war es von da an WIRKLICH  völlig egal, wie ich gekleidet war. Er, Rupert Blackman, sang unter anderem Songs von Tracy Chapman und Coldplay. Seine Version von Yellow (Coldplay) hat es mir besonders angetan. Auch die Songs aus eigener Feder waren wunderbar anzuhören.

rups

 

Später wurden alle Zuschauer/-hörer auf eine kleine musikalische Runde ins amsterdamer Irish Pub eingeladen, wo wir auch auf Jan Schröder (ein weiteres heutiges Bandmitglied) trafen, der sein musikalisches Können dort unter Beweis stellte. Ganz nebenbei durften wir in diesem Pub noch einen witzigen Junggesellenabschied eines niederländischen Partyboys miterleben. Alles in allem war es ein unvergesslicher Abend voller Überraschungen und gutem Bier. DANKE DAFÜR!


DIE BAND

Causes Band.jpg

Wir erblickten an diesem Abend den Grundbaustein der niederländischen Indie/Pop Band CAUSES, die sich letztendlich aus insgesamt 4 Bandmitgliedern in Perfektion formte.

  • Rupert Blackman (Gesang)
  • Jan Schröder (Gitarre)
  • Simon Boeing-Messing (Schlagzeug)
  • Robert Pronk (Bass)

Die Band, die ihre Debüt-Single „Teach Me How To Dance With You“ bereits im Oktober 2014 veröffentlichte, erreichte mit ihrem Baby in kürzester Zeit Platin-Status und landete mit „Walk On Water“ einen weiteren Hit in Benelux. Das Album „Under Bridges That You Built For Me“, produziert von Ian Grimble, beherbergt noch mehr dieser musikalischen Schätze.

Causes klingt wie…

…vier coole Jungs, die das lieben was sie tun! Und das hört man in jedem einzelnen Song!! Einen Vergleich zu anderen Bands möchte ich an dieser Stelle nicht ziehen, denn wer genau hinhört, dem fällt auf, wie einzigartig sie sind! Hört’s euch selbst an!




Kommen wir nun zu meinem absoluten FAVORIT

Kein neuer Song, aber mein absolutes Winterschmankerl !!!!

Gibt es übrigens auch bei

SPOTIFY

iTUNES


https://twitter.com/causesmusic

https://instagram.com/causesmusic

https://www.facebook.com/causesmusic/


***GEWINNSPIEL***

Causes und Frauensache machen es möglich!

Gewinnt das aktuelle Album „Under Bridges That You Built For Me“, welches mir von Causes zur Verfügung gestellt wurde!!!

causes-cd

Was ihr dafür tun müsst:

  1. Kommentiert diesen Blogbeitrag sinnvoll
  2. für ein zweites Los im Topf kommentiert den Facebookbeitrag hierzu auf FRAUENSACHE
  3. Teilen auf Facebook ist erwünscht, jedoch nicht nötig zur Gewinnspielteilnahme

Facebook ist unschuldig und hat nichts damit zu tun!

DAS GEWINNSPIEL STARTET JETZT UND ENDET AM 8.2.2017 UM 23:59 UHR!

Die Gewinnerin/ der Gewinner wird persönlich via Facebooknachricht oder E-Mail benachrichtigt.


Dieses Gewinnspiel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Causes.

>>HERZLICHEN DANK DAFÜR! ICH WÜNSCHE EUCH VIEL ERFOLG WEITERHIN!!!!<<

Advertisements

6 Gedanken zu “Musiktipp> CAUSES-Under bridges that you built for me

  1. Anja schreibt:

    Hallo liebe Christine,

    wow, vielen Dank für deinen Kommentar.
    Ich habe mich sehr darüber gefreut. ♥
    Es ist sooo schön zu hören, das der Blog bzw. das Design so gut ankommt.

    Ich habe mir die Musik mal angeschaut. Gesanglich hört es sehr gut an, auch wenn es nicht so mein Geschmack ist. Geschmäcker sind halt verschieden 🙂

    Dann hast du ja echt viel erlebt.

    Liebste Grüße, Anja

    Gefällt 1 Person

  2. Stimmenwerk schreibt:

    Es tut so gut zu lesen, wie du deine persönliche Erfahrung, deine Reise und deine Emotionen mit dieser Band verbindest. Da ich selbst Musikerin bin, ist diese Art für mich das größte, wie man Fans erreichen kann – es ist eine wahre Ehre, so tief die eigenen Fans erreichen zu können, ein Stück Lebensgefühl und dadurch in den Alltag eines Menschen integriert zu werden. DANKE, das es solche Fans wie dich gibt 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. giuliablack schreibt:

    Ooooh, da mach ich doch fix noch mit bei dem Gewinnspiel! Danke für’s Zeigen, bin gerade bei Spotify und bisher echt begeistert von den Jungs 🙂
    Da wäre es doch perfekt (besonders für ein Review) die CD zu erhalten!

    Viele Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s