DIY Rubbellos

Rubbellose sind ja sowas von spannend. Was aber, wenn man jemandem ein Rubbellos schenken möchte mit einem Gewinn, der auf keinem normal käuflichen Los zu finden ist?

Was, wenn ich 5 x Wäsche bügeln oder Staubsaugen, eine Nackenmassage, ein Essen in der Trattoria Toscana beim Lieblingsitaliener oder einfach „Zeit mit mir“ anbieten möchte.

Für dieses Problem habe ich genau das richtige für euch.

Stelle in wenigen Arbeitsschritten dein individuelles, selbstgemachtes Rubbellos her.

Hierfür benötigst du:

  1. Kartenpapier alternativ Fotokarton
  2. Ein Anmischgefäß
  3. Tonpapier in einer anderen Farbe
  4. Acrylfarbe (im besten Fall silber)
  5. Schneidewerkzeug, Pinsel, Stift
  6. durchsichtiges Klebeband
  7. Spülmittel

2017-01-15-04-20-08

Anleitung:

  1. Legt das Kartenpapier vorerst noch bei Seite.
  2. Schneidet euch das Tonpapier zurecht, aufdem gerubbelt werden soll.
  3. Schreibt den Gewinn mit einer gut sichtbaren Farbe auf das Papier.
  4. 2017-01-15-04-19-15
  5. Klebt klares Klebeband über die Schrift, so ist sie vor dem Rubbeln geschützt und die Schrift wird somit nicht tatsächlich übermalt, sondern das Klebeband.
  6. 2017-01-15-04-18-52
  7. Vermischt als nächstes einen halben Teelöffel Acrylfarbe mit 1-2 Messerspitzen Spülmittel.
  8. 2017-01-15-04-21-06
  9. Bepinselt das Klebeband mit der Acrylfarbe. Diese lasst ihr dann einige Minuten trocknen und wiederholt den Vorgang ein bis zwei Mal. Das wird euer Rubbelfeld. Wenn ihr eine helle Farbe verwendet kann man später mit einem schwarzen Stift „hier rubbeln“ draufschreiben. 2017-01-15-04-18-20
  10. Sobald alles zu 100 % getrocknet ist, klebt ihr euer Rubbelfeld auf das Kartenpapier.20170115_041042

    FERTIG!

Hier habe ich meine Ideen für euch zusammengestellt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim nachmachen!!!!!!

In den kommenden Tagen erwartet euch noch ein DIY-Valentinstagskarten Basteltipp. Hier seht ihr eine kleine Auswahl!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY Rubbellos

  1. Steffi schreibt:

    Hallo Tine,
    das ist ja eine super Idee und eigentlich ganz einfach nachzumachen, wenn man weiß wie. Danke für diese Anleitung, die ich ganz bestimmt nachmachen werde.
    Liebe Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s