Auf die Plätzchen… fertig… LOS!

Taaatataataaaaaa!! Hier sind sie, meine kleinen Scheißerlis!

2016-12-15-01-55-28

Et voilà, frisch aus dem Ofen! Darf ich vorstellen? Das sind Kurt, sein Nachbar Hänk und dessen Geschwister! 

Es ist eine wahre Freude, wenn sie einen mit ihren Augen anglubschen! 😂😂😂

Ich möchte nicht lange um den heißen Brei herum reden und werde euch natürlich direkt verraten, wie ihr sie wirklich gaaanz leicht nachbacken könnt. Selbst Backanfänger dürften hier keine Probleme haben!!

Ihr braucht für eure Scheißerlis:

  • 360 g Mehl
  • 140 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 50-60 g Backkakao
  • 6 EL Milch
  • 250 g Butter 
  • und eine Hand voll Schokotropfen (backfest)

20161214_233436-1.jpg

Heizt den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vor.

Zuerst verknetet ihr alle Zutaten,  außer den Kakao und die Schokotropfen. Die kommen später zum Einsatz!  (Es sollte unbedingt der Backkakao und bitte Butter UND KEINE MARGARINE sein!)

Achtet darauf, dass die Zutaten alle die gleiche Temperatur haben (Zimmertemperatur)! Wenn der Teig glatt ist und sich wunderbar zu einer Kugel Formen lässt, dann bitte einen Esslöffel voller Teig abtrennen und beiseite legen. Das werden später die Augen.

20161214_234429-1-1.jpg

Nun könnt ihr das Kakaopulver hinzufügen und unterkneten, bis der Teig sich richtig dunkelbraun verfärbt hat und glänzt!

20161214_235436-1

Jetzt einfach die braune Teigkugel vierteln und 4 Rollen von ca 4cm Durchmesser daraus formen. Aus jeder Rolle ca. 8 Stücke schneiden.

20161215_000018-1

Wer größere Haufen bevorzugt 😂😂😂😂😂😂, der kann gerne 6 Stücke aus jeder Rolle schneiden. Aus den kleinen Stückchen formt man dann fingerdicke Würste, die man dann spiralförmig auftürmt. Achtet darauf, dass ihr keine platte Schnecke legt, sondern ein Häufchen! 😂

20161215_003036-1

Formt aus dem hellen Teig für jedes Scheißerli ein Paar Kugelaugen und setzt sie auf. Schokotropfen dran drücken und schon ist er bereit für den Ofen.

Legt euer Backblech mit Backpapier aus und setzt die Haufen darauf.

15-20 Minuten backen, fertig sind sie!

KLEINER TIPP: LASST SIE AUF DEM BLECH ABKÜHLEN, BEVOR IHR SIE RUNTER NEHMT, SONST KÖNNTEN SIE ZERBRECHEN.

2016-12-15-02-48-17

Diese Scheißerlis, Haufen, HÄUFCHEN oder wie auch immer ihr sie nennen möchtet, sorgen mit Sicherheit für einen Lacher zu jedem Kaffee oder zu jeder Party! Mit dieser Anleitung lassen sie sich ganz einfach selbst herstellen!

 

Viel Spaß beim NACHBACKEN!

Eure Tine

Advertisements

10 Gedanken zu “Auf die Plätzchen… fertig… LOS!

  1. Nathalie schreibt:

    Erste 🙂 „Russeköppcha “ so nennt man die Plätzchen. Einen anderen Namen kenn ich nicht dafür 😅 wahrscheinlich liegt es am aussehen…sieht ein bisschen aus wie ne Pelzmütze…😂 Auf jeden Fall sind sie super lecker 😍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s